Home

Eigene Partien

Wie wird man Gro▀meister?

Schach in der DDR

Vita

Knaak-Uhlmann 1978












(1) Knaak,R - Uhlmann,W [D86]
DDR-ch Eggesin/Torgelow (14), 24.02.1978
[Knaak]

Die DDR-Meisterschaft 1978 gewann ich mit 13 aus 14. Nach einem schwierigen Start, bei dem ich dennoch alle Partien gewann, ging es mit zunehmender Turnierdauer ganz leicht. Als ich in der vorletzten Runde gegen Uhlmann spielte, stand ich praktisch bereits als Meister fest. Und auch diese Partie spielte sich wie von selbst. 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 So spielt Uhlmann hier zum letzten Mal gegen mich und, wenn ich richtig beobachtet habe, auch letztmalig ueberhaupt. 4.cxd5 Sxd5 5.e4 Sxc3 6.bxc3 Lg7 7.Lc4 0-0 8.Le3 Die Zurueckstellung von Se2 richtet sich gegen Uhlmanns Lieblingsaufbau mit Sc6, bei dem c5 erst viel spaeter gespielt wird. Wegen des fehlenden Drucks auf d4 kann Weiss den Springer dann auch nach f3 entwickeln. 8...b6 Damit laesst Schwarz offen, ob er zuerst Sc6 oder c5 spielt. Letzteres wuerde auf 9.Sf3 folgen. 9.h4! Lb7 10.Df3 Dd7 11.Se2 h5 12.Lg5 Sc6 Drei Jahre zuvor hatte Uhlmann 12...b5 gespielt, aber Weiss erhielt deutlichen Vorteil. 13.Sf4! e6! [ 13...Sa5 14.Sxg6!+- ; 13...Kh7 14.Sxh5! gxh5 15.Dxh5+ Kg8 16.Th3+- ] 14.Td1 Sa5 15.Ld3 Bis hier spielte Kasparov 4 Jahre spaeter die ganze Variante nach ehe sein Gegner abwich. 15...c5? Der logische Zug, aber zu langsam. 15...Dc6 haette den weissen Angriff aufgehalten, aber auch das letztlich notwendige c7-c5 verzoegert. [ 15...e5 16.dxe5 Lxe5 17.0-0 Dg4 18.De3 Tfe8 19.Le2+/- Kasparov-Sax/Moscow izt 1982/1-0 (28)] 16.Sxh5! gxh5 [ 16...f6 17.Sxf6+ Txf6 18.Lxf6 Tf8 19.Dg4 Txf6 20.e5 Tf5 21.Dxg6+- ] 17.Lf6 Dass der weisse Angriff durchschlaegt, liegt nicht auf der Hand. Zunaechst droht 18.Dg3. 17...Lxf6 [ 17...e5 18.Lxg7 Kxg7 19.Dxh5 Tfe8 ( 19...f6 20.Th3 Tf7 21.dxe5+- ; 19...exd4 20.Dg5+ Kh7 21.Th3+- ) 20.Dg5+ Kf8 21.dxc5! Dc6 22.h5 bxc5 23.Th3 Tad8 24.h6 Dg6 25.De3+- ] 18.Dxf6 Dd8 [ 18...Tfc8 19.Th3 Kf8 20.Tf3 und Schwarz ist hilflos; Tf4 und g2-g4 ist eine moegliche Idee.] 19.Dh6 Mit der Absicht 20.Th3. 19...f6 [ 19...f5 20.Dg6+ Kh8 21.Dxh5+ Kg7 ( 21...Kg8 22.exf5 exf5 ( 22...De7 23.f6 Txf6 24.Th3+- ) 23.Dg6+ Kh8 24.Dh6+ Kg8 25.Lxf5!! De7+ 26.Le6++- ) 22.Th3 f4 23.e5+- ] 20.Dg6+ Kh8 21.e5 f5 [ 21...De7 22.Dh6+ Kg8 23.Th3 Tf7 24.Tg3+ Tg7 25.Dh7++- ] 22.Dh6+ Kg8 23.Th3 Kf7 24.Tg3 Als ich nach der Partie ein Telegramm bekam, glaubte ich zunaechst, dass es von einem sehr schnellen Gratulanten kaeme. Doch es zeigte mir die Geburt meiner Tochter an, die am 24.2.1978, und damit etwas frueher als geplant, das Licht der Welt erblickte. 1-0



Alle Partien dieser Seite zum Download hier

Erzeugt mit ChessBase 8.0